Projekt ELECTRIFIC

Projektstart: September 2016
Laufzeit: 3 Jahre
Fördergeber: Horizon 2020 European Union Funding for Research and Innovation

Beim Laden eines Elektroautos „grünen“ Strom zu nutzen, nicht nur bilanziell sondern tatsächlich, die Netzbelastung zu steuern und mit dem Elektroauto immer die geplanten Fahrtziele zu erreichen – wäre für ein nachhaltiges Gesamtsystem in der Elektromobilität wünschenswert. Um diese Ziele zu verwirklichen, wurde das Projekt ELECTRIFIC ins Leben gerufen. Hier arbeiten verschiedene Partner aus der Wirtschaft und Wissenschaft zusammen an einem intelligenten Steuerungssystem, das Elektromobilität bedarfsgerecht mit Erneuerbarer Energie und einer Netzstabilisierung verknüpft.

ELECTRIFIC revolutioniert die Einbindung von Elektrofahrzeugen in den Alltag von Elektromobilisten durch die Koordinierung der Akteure im elektromobilen Sektor: Fahrer von Elektrofahrzeugen, Ladestationsbetreiber, Energieversorger, Flottenmanager und Netzbetreiber möchten eine Optimierung der Nutzung von Elektrofahrzeugen erreichen. Hierfür ist netzseitig die Neukonzeption von Ladestationen notwendig, die intelligent agieren und dynamisch die Energiemenge beim Laden steuern. Dabei soll die maximale Ausnutzung von erneuerbarer Energie und Netzfreundlichkeit des Ladevorgangs im Vordergrund stehen.

In Hinblick auf die Fahrer von Elektrofahrzeugen wird ELECTRIFIC ein intelligentes Assistenzsystem bereit stellen, das Anpassungen an die Routenplanung vorschlägt, um die Ladevorgänge wesentlich effizienter und netzfreundlicher zu gestalten. Bei Flottenmanagern wird das Projekt Hilfsmittel entwickeln, die die Flottenoperationen verbessern, die Lebensdauer der Akkus verlängern und die Ladekosten reduziert.

Die Projektergebnisse werden kommerziell in den Markt integriert und sowohl E-Bikes, Elektroautos, elektrische Cityroller und Elektrobusse umfassen, als auch private Nutzer von Elektrofahrzeugen und öffentliche Einrichtungen, sowie grenzüberschreitende Mobilität als Zielgruppe ausmachen.

 
E-WALD beteiligt sich an diesem Kooperationsprojekt zusammen mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft. Die Universitäten Deggendorf, Mannheim, Passau, sowie Prag bringen sich mit ihrem Fachwissen ebenso ein, wie die Wirtschaftspartner Bayernwerk, BCN Barcelona, e-Šumava, FM Consulting, GFI und has.to.be.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.electrific.eu